Was



In regelmäßigen Reitstunden ein- oder mehrmals wöchentlich unterrichte ich in Form von Einzel- oder Kleingruppenunterricht (für zwei bis fünf Personen).
Dabei wird die Reitstunde individuell auf Sie und Ihr Pferd abgestimmt und nach Ihren Wünschen und Zielen ausgerichtet.

Schwerpunkte dabei können sein:

  • Optimierung von Sitz und Hilfengebung (Voraussetzung für jede weiterführende Arbeit)
  • Erlernen und Verbessern des Entlastungssitzes für entspanntes, sicheres und pferdeschonendes Reiten im Gelände
  • Fortbildung von Anfängern und unsicheren Reitern
  • Dressurmäßige Gymnastizierung und Weiterbildung mit dem Ziel, das Pferd gesund zu erhalten, bzw. es locker und leichtrittig werden zu lassen
  • Einstieg ins Springen (mit Elementen aus der Arbeit von Rolf Becher, auch für ängstliche Reiter oder unerfahrene Pferde geeignet), sowie Springen für Fortgeschrittene
  • Bodenarbeit nach Linda Tellington Jones für den sicheren Umgang mit dem Pferd, zur Erziehung, Vertrauensbildung und Abwechslung
  • Round Pen- und Longenarbeit
  • Gymnastizierende Arbeit an der Hand
  • Verladetraining

 

 

 

 

Beritt

Es besteht die Möglichkeit, Ihr Pferd von mir aus- oder weiterbilden zu lassen. Dafür komme ich zu Ihnen und arbeite in der für das Pferd gewohnten Umgebung. Dabei richte ich mich soweit es möglich ist nach Ihren Wünschen und beziehe Sie in die Schulung mit ein, damit Sie sich mit dem Neuerlernten vertraut machen können.

Kurse

Wenn Ihnen die Zeit für regelmäßigen Unterricht fehlt, Sie lieber in "kompakten Einheiten" lernen möchten oder außerhalb meines Wirkungskreises wohnen, können Sie auch einen Kurs (mit individuellem Schwerpunkt) im heimatlichen Stall organisieren. Es bieten sich dafür zum Beispiel Wochenendkurse (Freitag bis Sonntag) an.
Sollten Sie Interesse haben, mobilisieren Sie Freunde und Bekannte zur Teilnahme und erfragen Sie weitere Infos bei mir.

 

      
 

Gymnastizierende Arbeit auf YouTube ansehen